Orgelmusik im Gottesdienst

„Der Schatz der Kirchenmusik möge mit größter Sorge bewahrt und gepflegt werden.“

Dieser Satz findet sich in der Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium. Mit meiner Liste von Choralkompositionen will ich dem Satz Rechnung tragen. Dort werden die von mir verwendeten Werke aus der unregelmäßig stattfindenden "Orgelmusikreihe" in Gottesdiensten an meinen Dienstort St. Maria Himmelfahrt, Landau a.d.Isar gesammelt und in einer Liste zusammengestellt, die nach den Nummern des Gesangbuches GOTTESLOB sortiert ist.

Meine Auswahlkriterien dafür sind u. a. gute Einsetzbarkeit bei Messfeiern (Einzug, Gabenbereitung, Kommunionausteilung, Auszug) sowie nach meiner persönlichen Ansicht nach künstlerische und liturgisch aussagekräftige Kompositionen. Die Liste befindet sich seit November 2020 im Aufbau und wird nun stetig aber unregelmäßig aktualisiert. Das Projekt wird auf viele Jahre angelegt und soll sich zunächst wie folgt füllen:

                - 2021/2022 steht J. S. Bach im Fokus. Ziel ist es alle seine Werke die in Verbindung mit den Chorälen des Gesangbuchs "Gotteslob" gebracht werden 

                können und liturgisch gut verwendbar sind, hier aufzulisten.

                - Angedacht sind in dieser Zeit auch vereinzelt Werke aus der Zeit der Romantik.

                - Im Jahr 2023 soll dann auch vermehrt der moderne Stil berücksichtigt werden.

                - Im Laufe der weiteren Jahre wird dann ohne Schwerpunktsetzung die Liste bunt gemischt gefüllt.

So hoffe ich, dass die Liste bei entsprechender Füllmenge vielleicht den einen oder anderen zur Auffindung eines noch nicht bekannten Choralvorspiels zur entsprechenden GOTTESLOB-Nummer dienen kann.

Um gleich einen Höreindruck der Werke zu bekommen finden Sie in der Liste einen Link, der zu einer klanglichen Vorstellung der einzelnen Werke führt. Diese von mir eingespielten Aufnahmen entstanden an einer virtuellen Orgel. Für die Einspielung der Choralvorspiele wählte ich jeweils Orgel-Samplesets (= Klangaufnahmen eines bestehenden z. T. historischen Instrumentes) die möglichst nahe die (damals) vorherrschende Orgellandschaft des jeweiligen Komponisten abbilden/simulieren können. Genauere Informationen zum Thema virtuelle Orgel finden Sie  in Kürze hier.

Als Zusatz, biete ich (wenn rechtlich erlaubt) auch freie Transpositionen/Modulationen/Choralsätze an, die auf die Tonarten des Gesangbuches GOTTESLOB eingehen, falls die Tonart des Chorals nicht mit der des Choralvorspiels zusammenpasst.

Zur Liste der Choralkompositionen 

Termine/Programme zur Reihe Orgelmusikreihe

Informationen zur Orgel an meinem Dienstsitz: folgen bald